MOVE Mobility unterstützt den ersten elektrisch fliegenden FMX-Athleten

Mat Rebeaud ist ein weltbekannter Superstar der Freestyle-Motocrosser (FMX). Jetzt sind der 36-jährige Westschweizer und MOVE Mobility eine Sponsoring-Zusammenarbeit eingegangen. Schliesslich definieren beide Partner Mobilität neu: Mat in der Luft, MOVE in der Fläche.

MOVE Mobility sponsert neu den weltbesten FMX-Athleten. Eine Partnerschaft, die Sinn ergibt: Mat Rebeaud ist der erste Töff-Akrobat in Europa, der ein elektrisches Motorrad fährt. Und damit fast lautlos durch die Lüfte fliegt. Das ergib auch für die Zuschauer ein neues Gefühl: Der ausbleibende Motorenlärm lenkt nicht mehr von Mat Rebeauds unbändiger Freude am FMX-Sport und seinen Tricks ab.

Diese Tricks musste er dafür allerdings neu erlernen. Anders als beim konventionellen Bike mit Verbrenner fliegt er damit bei ausgeschaltetem e-Motor durch die Luft. Das verändert die Schwungmasse. Manche Tricks werden so leichter, andere schwerer und ganz neue sind möglich. Das freut den kleinen Jungen in ihm: “Es macht Spass, alles neu zu lernen!”

Auch MOVE Mobility definiert das Kerngeschäft eines Mobilitätsdienstleisters neu. Mit einem stark wachsenden Tankstellennetz für E-Fahrzeuge, intelligenten Ladelösungen und nutzergerechten Tarifen vollführt das Startup aus Fribourg in der sich wandelnden Mobilitätslandschaft zwar keine Stunts, erfindet jedoch die e-Mobilität immer wieder neu. So wie Mat Rebeaud mit seinem E-Töff und seinen neuen Tricks gewissemassen seine Sportart neu auflädt. So einfach, so leicht sieht Elektromobilität aus, mit smarten Lösungen für volle Batterien. No tricks. Just drive.